Das ConventionCamp in Hannover bietet erstmals eine ganze Veranstaltungsreihe. Für die (Un)Konferenz am 27.11. sind bereits über 900 Tickets verkauft. Aber schon ab dem Donnerstag vorher, dem 22. November, kann man in Hannover sein Denken voll auf Innovationskultur ausrichten. Ziel: Die Methoden von Startups fruchtbar machen für Unternehmen aus der traditionellen Welt der Industrie und Dienstleistung. Für drei Workshops, Hannovers erstes MakerLab und ein Pre-Opening steht eine limitierte Zahl von Tickets unter http://www.conventioncamp.de zur Verfügung.

„Die Zukunft des Standorts Deutschland hängt an der Innovationskraft der deutschen Unternehmen. Was Deutschland braucht, ist eine neue Innovationskultur 2.0, in der Startups und Etablierte voneinander lernen“, so Veranstalter Ingo Stoll, (Geschäftsführer neuwaerts). Denn schließlich gehen zahlreiche milliardenschwere Web- oder Softwareunternehmen auf eine unkonventionelle Idee zurück. Grund genug für den Think Tank ConventionCamp, eine ganze „Web Week“ zur Innovationskultur 2.0 aufzulegen.

Donnerstag, 22.11.

Am 22.11. beginnt die Workshopreihe Innovationskultur 2.0 im Coworking-Haus Modul57 der TUI in Hannovers Gerberstr. 3, Workshopzeit ist jeweils 9 bis 17 Uhr.
Workshopmodul #1 startet mit einem interaktiven Einstieg in die Welt des Prototyping. Teilnehmer erhalten einen Überblick über ausgewählte Innovations-Projekte aus der Startup-Szene und Großunternehmen. Teilnehmer ziehen direkte Learnings und diskutieren den Methodentransfer für etablierte Unternehmen. Schneller Return on Investment? Tipps und Werkzeuge für den Schnellstart im eigenen Unternehmen.

Freitag, 23.11.

Workshopmodul #2: Am darauf folgenden Freitag, den 23. November,, konzentriert sich der Workshop an derselben Stelle und zur gleichen Zeit auf Innovation und Prototyping in der Praxis. Thema sind Methoden und Denkweisen. Impulsvorträge ermöglichen Einblicke in die Innovationskultur von führenden Köpfen der Startup- und Coworking-Szene. Teilnehmer lernen Methoden und Werkzeuge zur Gestaltung von Innovationen. In einer Trainingseinheit stellen sich abschließend alle Teilnehmer der „Spielwaren-Challenge“.

Sonntag, 25.11.

Hannovers erstes MakerLab, das Hanno[Lab] veranstaltet ein Zukunfts-Gestaltungs-Camp. „Gesunde Visionen – Wie wollen wir morgen leben?“. Unter dieser Fragestellung lädt das [kre|H|tiv] Netzwerk Hannover e.V. kreative Köpfe am 25. und 26.11. auf die Expo Plaza 3 in die Multi-Media Berufsbildende Schulen. Die Welt verändern und zwar zum Positiven: Das Hanno[Lab] sucht hierfür innovative Geschäftsmodelle und Lösungen. Im Anschluss werden die Ausarbeitungen von einer Jury gesichtet, für die drei besten Teams winken Geld- und Sachpreise (www.hannolab.de).

Montag, 26.11.

Workshopmodul #3 Eine Exkursion zu hannoverschen Startups und bekannten Innovationsführern zu den neuen „Kultstätten der Innovation“ in Niedersachsen rundet das Innovations-Know-how ab. Praxiseinblicke in Konzepte und Umsetzungen und der Transfer von Erfahrungswerten ist das Ziel.

Parallel läuft am Montag der zweite Teil des Hanno[Lab].

PreOpening. Am Vorabend des ConventionCamp 2012 treffen sich Szene und Wirtschaft beim Webciety Meetup „Shareconomy als neue Unternehmenskultur?“. Gastgeber in Kooperation ist der Partner CeBIT Webciety. Gestartet wird im Modul57 um 18.30 Uhr in Hannover.

Dienstag, 27.11.

Veranstaltungstag des ConventionCamp Hannover: der größten (Un)konferenz zur digitalen Zukunft in Deutschland. Mit 1.500 Teilnehmern im ConventionCenter auf dem Messegelände Hannover (9-20 Uhr)

Seit 2008 findet das Innovationsformat zur digitalen Zukunft als einmalige Mischung aus Fachkonferenz (Vorträge stehen fest) und Barcamp (jeder Teilnehmer kann auch Referent sein) statt.
Die 1.500 Teilnehmer stellen einen inhomogenen und interdisziplinären Kreis aus Industrie, Medien-/Internetwirtschaft, Wissenschaft und Web 2.0-Szene dar.

Die Top-Themen 2012 sind: „Fernsehen der Zukunft“, „Beta Culture“, „SoLoMo INSIGHTS“, „Smart Life“ und „Meta Change“. Zu den Partnern zählen u. a. Deutsche Messe AG, Volkswagen Konzern, Continental AG, TUI, O’Reilly und der Heise Zeitschriften Verlag.
Die hannoverschen Veranstalter sind neuwaerts, Agentur für kreative Kommunikation; Aufgesang Public Relations | prdienst.de, Agentur für zeitgemäße PR; foresee, humanactive spaces, sowie t3n, Fachmagazin für Social Media, Web 2.0 und E-Commerce.

Web Week Hannover
Wo? Wann? Wohin? Wieviel? Woher?

Workshopmodule #1, #2 und #3
Donnerstag, 22.11.2012
Freitag, 23.11.2012
Montag, 26.11.2012
Jeweils 9 bis 17 Uhr
Ort: Gerberstraße 3, Modul57
Tickets: Einzelne Workshopmodule kosten 99 Euro. Für zwei Workshopmodule gilt ein Vorteilspreis von 149 Euro, der Preis für alle Workshopmodule beträgt 199 Euro (alle netto). Ein #CCH12-Ticket im Wert von 399 Euro ist inklusive.
Buchung und Details unter http://www.conventioncamp.de

MakerLab, das Hanno[Lab]
Sonntag, 25. und Montag, 26.11.2012
Beginn: 10 Uhr, jeweils ganztägig mit open end
Ort: Expo Plaza 3, die Multi-Media Berufsbildende Schulen
Tickets: 59 Euro (inkl. Frühstück, Lunch, Abendessen, Getränke)
Buchung und Details unter www.hannolab.de

PreOpening CCH12
Montag, 26.11.2012
Beginn: 18.30 Uhr
Ort: Gerberstraße 3, Modul57
Tickets: 10 Euro
Buchung und Details unter http://www.conventioncamp.de

Pressekontakt:

Anja Floetenmeyer
Aufgesang Public Relations GmbH | prdienst.deMitveranstalter des ConventionCamp 2012
Braunstraße 6A
30169 Hannover
Telefon: +49(0)511 923 999-25

E-Mail: floetenmeyer@aufgesang.de
Web: http://www.conventioncamp.de

Schreibe einen Kommentar

Dieser Kommentar wird auf der Webseite erscheinen. Wenn du das nicht möchtest, kannst du uns auch eine Nachricht senden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sende uns eine Nachricht

Diese Nachricht wird nicht veröffentlicht, sondern geht direkt an das ConventionCamp Team. Falls gewünscht, melden wir uns darauf hin bei dir.

*



Erforderliche Felder sind mit * markiert.